markt.solinger-tageblatt.de Kostenlose Kleinanzeigen Landkreis Herford Logo
Landkreis Herford
0 km

Ratgeber Au-Pair

Was ist ein Au-Pair?

Informationen rund um das Thema Au-Pair

Bild von Au-Pair Tätigkeit Alle Fakten rund um die Au-Pair Tätigkeit finden Sie hier

Sind Sie auf der Suche nach einer ganz besonderen Herausforderung, gehen gern mit Kindern um und würden am liebsten für eine zeitlang die alte Heimat gegen eine neue Welt im Ausland eintauschen? Dann können Sie diesen Traum als Au-Pair verwirklichen und in neue Kulturen eintauchen, Fremdsprachen perfektionieren und für durchschnittlich ein Jahr im Ausland Erfahrungen sammeln, die Ihnen auch nach der Au-Pair Zeit Vorteile bringen. Antworten auf die Fragen, was genau Sie als Au-Pair erwartet, wie und wo Sie sich bewerben können und welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, lassen Sie schnell erkennen, ob auch Sie als Au-Pair geeignet sind und wie Sie Au-Pair werden.

Der Begriff "Au Pair"

Der Begriff "Au Pair" stammt aus dem Französischem und bedeutet übersetzt "auf Gegenseitigkeit". Darunter sind junge Erwachsene zu verstehen, die im Ausland in einer Au-Pair Gastfamilie untergebracht werden, dort bei der Kinderbetreuung und im Haushalt helfen und im Gegenzug dafür kostenlose Kost und Logis sowie ein Taschengeld geboten bekommt. Dies ist weniger als ein Arbeitsverhältnis anzusehen, sondern das Au-Pair wird zu einem Teil der ausländischen Familie. Der kultureller Austausch, das Erlernen der Sprache und der Umgang beziehungsweise das Zurechtfinden in einem anderen Land stehen dabei bei einem Au-Pair Programm im Vordergrund.

Berufliche und persönliche Vorteile

Bild von Arbeitsmarkt Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt wachsen mit einem Auslandsaufenthalt als Au-Pair

Durch den Auslandsaufenthalt und den intensiven Kontakt mit Kindern der Gastfamilie sowie bei diversen anderen Kontakten mit Einheimischen wird die jeweilige Sprache intensiviert und das Integrieren in fremde Kulturen sowie der Umgang mit anderen Mentalitäten lässt Sie als Au-Pair persönlich wachsen und wird auch in beruflicher Hinsicht bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt für Sie bereithalten.
In einem fremden Land unter fremden Menschen zu leben, ist eine Herausforderung, welche Sie selbstbewusster werden lassen. Entscheidungen zu treffen, sich allein zurechtzufinden und fern von Freunden und der lieben Familie auch Probleme eigenständig zu lösen, werden Sie unabhängiger und belastbarer machen. Dies sind Eigenschaften, die gern von Unternehmen gesehen werden. Mit der Intensivierung Ihrer Sprachkenntnisse werden Sie vor allem für den internationalen Arbeitsmarkt sehr wertvoll, wo immer mehr Mitarbeiter mit interkulturellen Kompetenzen und fließenden Sprachkenntnissen gesucht werden.

Aufgaben von Au-Pairs

Bild von Au-Pair Aufgaben Das Au-Pair kümmert sich um die Kinderbetreuung und tätigt Haushaltsarbeiten

Zu Ihren Aufgaben als Au-Pair zählen ausschließlich die Kinderbetreuung sowie Haushaltsarbeiten, wobei die wöchentliche Arbeitszeit 30 Stunden nicht überschreiten sollten. Aufräumen, Kinderkleidung bügeln oder waschen sowie bei der Essenszubereitung helfen, sind einige Beispiele der Haushaltsaufgaben. Doch Gastfamilien dürfen durch Sie als Au-Pair nicht eine Putzhilfe ersetzen. Das bedeutet, dass ein Au-Pair nicht grundsätzlich das gesamte Wohnumfeld auf Hochglanz polieren muss. Gartenarbeiten sowie alle Fenster und Autos der Gasteltern säubern oder Keller aufräumen gehören nicht zu den Arbeitsbereichen eines Au-Pairs. Zudem zählen Tätigkeiten wie die Kranken- und Altenpflege ebenfalls nicht zu einem Au-Pair Aufgabenbereich.
Die Haushaltsaufgaben sollten nicht mehr als 50 Prozent der Gesamtarbeitszeit in Anspruch nehmen. In der Kinderbetreuung ähneln die Aufgabenverpflichtungen eines Au-Pair denen eines Kindermädchens. Hausaufgabenaufsicht, Spielen, Baden, von der Schule oder dem Kindergarten abholen, auf den Spielplatz gehen oder Essen zubereiten zählen zu den Hauptbeschäftigungen bei der Kinderbetreuung einer Au-Pair.

Altersgrenzen unterscheiden sich von Land zu Land

Je nach Land gelten unterschiedliche Mindest- und Höchstaltersklassen für Au-Pair Bewerberinnen. In Australien, Kanada, Irland, Luxemburg, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Schweden und in Österreich ist das Alter zwischen 18 Jahren und 30 Jahren festgesetzt. In Finnland, Frankreich, Italien, England und dem Vereinigten Königreich, Schweiz sowie Spanien beträgt das Mindestalter 17 Jahre und das Maximalalter 30 Jahre. Ein Alter zwischen 18 Jahre und 25 Jahre wird in Belgien und Island verlangt. Mindestens ein Jahr jünger, nämlich 24 Jahre, müssen Sie in Südafrika sein, während ein Alter bis zu 26 Jahren in den USA und zwischen 18 Jahre und 29 Jahre in Dänemark akzeptiert wird.

Wie Sie Au-Pair werden und sich richtig bewerben

Bild von Au-Pair Bewerbung Die Bewerbung sollte u.a. einen Lebenslauf, das Führungszeugnis und Fremdsprachenkenntnisse beinhalten

In der Regel bewerben Sie sich über sogenannte Au-Pair Agenturen. Diese sind zahlreich vorhanden und vermitteln Au-Pairs an Gastfamilien in aller Welt. Die Agenturen sorgen dafür, dass Grundsätzliches bei den Gastfamilien eingehalten wird und die Bedingungen sowohl von Gastfamilien als auch von Au-Pairs erfüllt sind.
Die Bewerbung kann oftmals Online über vorgefertigte Formulare ausgefüllt und eingereicht werden. Dann wird meist bereits anhand Ihrer Daten eine Vorentscheidung getroffen und positivem Entscheid, Kontakt mit Ihnen aufgenommen.
Wesentliche Grundvoraussetzungen wie Führerschein, abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung sowie keine Vorstrafen und Erfahrungen im Umgang mit Kindern sollten erfüllt sein, damit Sie als Au-Pair in Frage kommen können. Nachweise darüber sind in der Regel zu erbringen und der Agentur mit der Bewerbung einzureichen. Ebenso sind Fremdsprachenkenntnisse in Form von Zeugnissen oder ähnlichem und ein Gesundheitszeugnis vorzulegen.
Sollten Sie dann als Au-Pair Bewerber in die Kartei aufgenommen werden, wird für Sie eine passende Gastfamilie im Ausland ausgewählt. Möchten Sie als Au-Pair in ein bestimmtes Land, so sollten sie sich an eine Agentur wenden, die Au-Pairs in diese vermittelt, denn viele Agenturen kooperieren oftmals nur mit bestimmten Ländern. Wenn Sie eine Agentur wählen, die Au-Pair Stellen in mehreren Ländern anbieten, könnten Sie Gefahr laufen, sich das Wunschziel nicht selbst aussuchen zu können.
Ist eine Gastfamilie für Sie gefunden, geht es meist recht zügig bis zum Abreisetermin. Die Agentur kümmert sich in der Regel um ein eventuell benötigtes Visum, übernimmt meist die Flugbuchung und versorgt Sie mit allen notwendigen Kontakt- und Adresseninfos, die Sie Vorort benötigen.
Au-Pairs werden nicht selten auch über Zeitungsanzeigen beziehungsweise über das Internet privat angeworben. Sollten Sie sich für diesen Weg entscheiden, benötigen Sie je nach Land einen Au-Pair Vertrag von der Gastfamilie, mit dem Sie ein Aufenthalts- und Arbeitsvisum bei der jeweiligen Botschaft beantragen müssen. Genaue Informationen über weitere benötigten Unterlagen erhalten Sie bei der zuständigen Botschaften. Bedenken Sie allerdings, dass bei privaten Au-Pair Angeboten keinerlei Sicherheit besteht, dass diese sich an gesetzliche Bestimmungen wie Arbeitszeiten, Arbeitsaufgaben oder Taschengeldzahlungen halten. Agenturen besitzen einen gewisses Gastfamilien-Stamm, die regelmäßig Au-Pairs aufnehmen und sich teilweise bereits über Jahre hinweg als seriös bewiesen haben. Neue Gastfamilien-Bewerber werden von Agenturen meist genau überprüft, sodass sich Au-Pairs auf eine sichere Reise begeben können.

Was zusätzlich Vorteile schafft und die Au-Pair Chancen erhöht

Bild von Au-Pair werden Eine gute Schuldbildung steigert die Chancen Au-Pair zu werden

Zu den Erfahrungswerten im Umgang mit Kindern wirkt sich eine gute Schulausbildung wie das Abitur, Abschlüsse von Fachmittelschulen oder Berufsfachschulen beziehungsweise eine abgeschlossene Berufsausbildung immer vorteilhaft auf eine Bewerbung aus.
In der Regel reichen Fremdsprachkenntnisse auf Schulniveau aus, um Chancen als Bewerber für eine Au Pair Stelle im Ausland zu haben. Die Kenntnisse sollten gut genug sein, um sich verständlich mitzuteilen sowie die Gasteltern verstehen zu können. Natürlich sind gute Noten in Fremdsprachen von Vorteil.
Zudem erhöhen Sie Ihre Chance, wenn Sie über Eigenschaften wie Flexibilität, positives Denken und ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein verfügen. Vor allem für die Kinderbetreuung sind dies wichtige Faktoren, die eine Au-Pair mitbringen sollte.


Jetzt inserieren


  Twittern

Verwandte Themen im Ratgeber

 

Au-Pair Kleinanzeigen

Wir bieten an: Kinderbetreuung, Nanny, Babysitter in Köln und Bundesgebiet in 50354
Wir bieten an: Kinderbetreuung, Nanny, Babysitter in Köln und Bundesgebiet

Liebevolle Kinderbetreuung/Aupair+Haushaltshilfen: BUNDESWEIT
Wir helfen Ihnen schnell und unkompliziert mit deutschsprachiger Kinderbetreuung/Nanny aus Polen, Rumänien, Tschechien/Slowakei, natürlich...

350 € VB

50354 Hürth

21.11.2021

Mehr Au-Pair Kleinanzeigen

 

Bildquellen:
Bild 1: © Lenets_tan / Fotolia.com
Bild 2: © Kzenon / Fotolia.com
Bild 3: © 2xSamara.com / Fotolia.com
Bild 4: © Zitze / Fotolia.com
Bild 5: © Dan Race / Fotolia.com