markt.solinger-tageblatt.de Kostenlose Kleinanzeigen Duisburg Logo
Duisburg
0 km
/10

Microfex / Mikrofex (Dero digitata) - (R)Evolution - In Dosen! Lebend-Futter

20 €
21.11.2021
47137 Duisburg

Mikrofex (Dero digitata) sind eigentlich wassergebundene Würmer, über die ich in Amazonas Nr. 71 einen mehrseitigen Artikel veröffentlich habe. Jetzt ist es mir durch jahrelanges Entwickeln gelungen, einen Stamm zu züchten, der sich auch mit weniger Wasser in Dosen mit Seramis hervorragend vermehrt, die Haltung ist im Prinzip die gleiche wie bei Grindals. Wassergebunden habe ich sie schon in großen Mengen gezüchtet, aber es ist kein Vergleich mit Menge und Schnelligkeit bei der Haltung auf Seramis. Diese ist erheblich weniger aufwendig als die Wasserhaltung. 

Die Haltung ist sehr einfach, die Fütterung gelingt problemlos mittels Pulver auf einer Glasscheibe, das dann angefeuchtet wird. Die entnommenen Würmer sind sauber und müssen nicht aufwendig gespült werden. Man kann sie direkt von der Scheibe mit einem Pinsel entnehmen. Da Seramis erheblich schwerer als die Würmchen ist, haftet es auch nicht an. Sollte doch einmal ein Körnchen auf der Scheibe kleben, kann es ganz leicht mit einem Holzstäbchen abgestreift werden. Seramis hat gegenüber Erde den Vorteil, dass die Ausscheidungen der Würmchen nach unten sinken, was die Standzeit der Dose erheblich erhöht. Altes Seramis kann nach dem Ansetzen einer neuen Dose sorgfältig gespült und immer wieder verwendet werden. Eine Anleitung gebe ich natürlich auch dazu.

Anfangs findet man auch weiße Würmer auf der Scheibe, mit zunehmender Haltungsdauer bleiben auch die roten Würmer dauerhaft oben und sind ständig auf der Scheibe zu finden (Foto 2, 3 und 4). 

Das fünfte Bild zeigt eine Schale mit Würmchen, die ich erhalten habe, als ich eine Dose kurz durchgespült habe. Auf dem sechsten Bild sieht man eine weiter entwickelte Dose. Hier habe ich auch auf der Scheibe gefüttert, nicht nur von unten. Man sieht außen an der Scheibe dass die roten Würmer sich bis zur Oberfläche gearbeitet haben, auf der Scheibe sind keine Futterreste, sondern die weißen Würmchen in sehr klein. Wenn die Dose so weit ist, sollte man eine zweite Dose ansetzen. 

Auf Bild 7 kann man sehen, dass sich die roten Würmchen ans Futtern auf der Scheibe gewöhnt haben, sie können mit einem Pinsel von der Unterseite der Scheibe entnehmen werden. Bild 8: Eine noch weiter entwickelte Dose, in der sich schlagartig die roten Würmchen vermehrten. Die Mengen sind unvorstellbar groß, die man mit einer Dose erzielt. Aus dieser Dose muss umgesetzt und am besten verfüttert werden. Der dazugehörige Deckel ist auf Bild 9 zu sehen. 

Auf Bild 1 sieht man die Mengen, die man neben der Scheibe mit einer großen Pinzette entnehmen kann. Bild 10: Es kann ruhig Seramis dazwischen sein, es ist kein Problem, das zu entfernen. Mit einer Quetschflasche das Seramis abspritzen, so dass die Würmer im Wasser schwimmen, diese dann in eine zweite kleine Schüssel umschütten. Das Seramis bleibt in der ersten Schale zurück.

Ich biete nur große Dosen an (1,5 - 2 l), diese Dosengröße ermöglicht eine sinnvolle Haltung bei der schnellen Entwicklung des Wurmes.

Ich biete auch Grindals, Rettichtierchen, Mikrowürmchen+Banana Worms, Mexikanische Bachflohkrebse und im Wasser lebende Mikrofex an.

Für diejenigen, die sich näher für das Thema interessieren, schreibe ich einen Thread über Lebendfutter, den Link schicke ich Euch gerne zu.

Dies ist ein Privatangebot, ich verkaufe nur den Überschuß, den ich nicht für meine eigenen Fische benötige. Daher kann es sein, dass manche Arten einmal vorübergehend nicht zur Verfügung stehen. Die Lieferungen werden von mir sorgfältig so verpackt, dass die Tiere den Transport bestmöglich überstehen. Ich kann aber keine Haftung übernehmen, da es lebende Tiere sind und ich auf die Zustelldauer keinen Einfluß habe.

Schlagwörter

Ähnliche Anzeigen

Unsere Ratgeber

Kategorien mit ähnlichen Begriffen

Hans T
Mitglied seit: 12.09.2009
Zuletzt online: 29.11.2021 11:22:37

Weitere Anzeigen des Anbieters

Alle 11 Kleinanzeigen öffnen

Info zur Anzeige